Rindsragout in Blätterteigschälchen

Rezept 500 Minuten 4 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
2D2A1211

Zutaten

Produkte

Andere Zutaten:

  • Saus Guru Black Mojo-Soße
  • 750 ml Hühnerbrühe
  • 50 g Butter
  • 50 g Weißmehl (Type 405)
  • 1,5 EL Crème fraîche
  • 1 EL Worcestersoße
  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten
  • 4 Blätterteigschälchen
  • Rucola-Mix
  • Salz und Pfeffer

Bereitungsweise

  1. Das Chuck Roast mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Das überschüssige Fett wegschneiden und das Fleisch mit dem Rub bestreichen.
  2. Den Grill auf 110 Grad indirekt vorheizen. Wenn der Grill die gewünschte Temperatur hat, das Chuck Roast auf den Grill legen. Und jetzt heißt es: abwarten! Wenn das Chuck Roast eine Kerntemperatur von etwa 67 Grad erreicht hat, das Fleisch mit der Soße bestreichen. Etwa 15 Minuten karamellisieren lassen.
  3. Dann das Fleisch vom Grill nehmen und in eine doppelte Lage Alufolie wickeln. Vor dem Verschließen das Fleisch noch einmal großzügig mit der Soße bestreichen.
  4. Dann wieder auf den Grill legen. Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 97 Grad hat, kannst du mal kontrollieren, ob das Fleisch schon fertig ist. Stecke das Kernthermometer ins Fleisch. Wenn du problemlos durchkommst – quasi wie durch Butter – ist das Fleisch perfekt für Pulled Beef.
  5. Wenn das Thermometer noch nicht geschmeidig durchs Fleisch gleitet, noch ein wenig weitergaren lassen, bis das Fleisch perfekt weich ist.
  6. Wenn das Chuck Roast fertig ist, vom Grill nehmen und das ganze Päckchen in eine Auflaufform legen. Vorsichtig die Folie entfernen und das überschüssige Fett auffangen. Achtung, denn das Fett kann sehr heiß sein!
  7. Das Rindfleisch in schöne Streifen „pullen“ und am Schluss mit einer kleinen Menge vom aufgefangenen Fett beträufeln. Dieses zusätzliche Fett wirkt als Geschmacksverstärker. Alles gut vermischen und dein Pulled Beef ist fertig!
  8. Jetzt den Dutch Oven indirekt auf dem Grill erhitzen. Die Butter hinzugeben und schön bräunen.Dann das Mehl hinzugeben und gut weiterrühren, bis die Mischung eine schöne Farbe annimmt. Die anderen Zutaten nicht zu schnell hinzugeben! Wenn das Mehl noch nicht gar ist, schmeckt man es nachher zu stark.
  9. Nach und nach die Hühnerbrühe hinzugeben – nicht alles auf einmal hineinschütten! Das Mehl muss die Brühe aufsaugen. Wenn die ganze Brühe im Topf ist, die übrigen Zutaten hinzugeben. Langsam umrühren. Als letztes kommt das Pulled Beef dazu. Immer schön weiterrühren, bis alles gut verteilt ist.
  10. In der Zwischenzeit die Blätterteigschälchen im Grill erwärmen. Achtung: nicht indirekt! Wenn die Blätterteigschälchen heiß sind, mit dem köstlichen Rindsragout füllen und mit ein wenig fein gehackter Petersilie garnieren. Einen leckeren Salat dazu und schon hast du eine herrliche Vorspeise für die Weihnachtszeit!

Leckere Grüße

Friere den Rest deines Pulled Beef ein. Es schmeckt auch aufgewärmt hervorragend und ist einfach himmlisch auf einem weichen Brötchen mit Salat, Krautsalat und Grillsoße.