Gefüllter großer Truthahn mit Füllung aus geräuchertem Paprika, Salbei und Zwiebel

Rezept 180 Minuten 8 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
Hele kalkoen

Zutaten

Produkte

Für die Trockenmarinade:

  • Pfeffer und Salz
  • 50 g Butter 
  • 1 EL Paprikapulver

Füllung:

  • 6 Salbeiblätter
  • 4 Bratwürste, aufgeschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein geschnitten<

Kommt auf das Backblech:

  • 500 g mehlige Kartoffeln, geschält und in Stückchen geschnitten
  • 150 g Speck
  • 6 Salbeiblätten

Für die Jus:

  • 1 EL Mehl
  • 150 ml Geflügelbrühe

Sonstige Utensilien:

  • Küchengarn
  • Alufolie

Bereitungsweise

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Truthahn gründlich trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, und mit Butter und Paprikapulver einreiben. Auch unter der Haut möglichst viel mit Butter und Paprikapulver einreiben.

Die Hälfte des Salbeis fein schneiden. Die Würste aufschneiden und das Fleisch herauspulen. Mit den Zwiebeln vermischen. Die Bauchhöhle mit der Fleischmischung füllen. Die Truthahnkeulen zusammenbinden, damit die Füllung gut in der Bauchhöhle bleibt.

Rund um den Truthahn die Kartoffeln, den Speck und den restlichen Salbei legen. Mit Alufolie abdecken und 18 Minuten je 450 g braten oder bis Saft austritt, wenn du in die Keule stichst. In den letzten 45 Minuten die Alufolie entfernen, damit der Truthahn schön braun werden kann. Den Truthahn aus dem Ofen nehmen und 20 Minuten auf einem Schneidebrett ruhen lassen.

Die Bratkartoffeln auf einen Teller legen. Das Fett vom Boden des Bräters kratzen, mit ein wenig Mehl und Brühe versetzen und das Ganze auf hoher Flamme aufkochen lassen. Wenn die Jus dick genug ist, in einen kleinen Topf gießen.

Den Truthahn mit den Kartoffeln und der Jus servieren.