Kaninchenkeulen mit Senf und gebratenen Äpfeln

Rezept 90 Minuten 4 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
KonijnenboutDEF

Zutaten

Andere Zutaten

  • 75 g Butter1 Zwiebel, in halbe Ringe geschnitten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 250 ml Apfelwein
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 20 g Mehl
  • 250 ml Crème fraîche
  • 2 EL glatter Senf
  • 1 Apfel (Granny Smith), geschält und ohne Kerngehäuse
  • 2 EL brauner Farinzucker

Bereitungsweise

Die Kaninchenkeulen mit Pfeffer und Salz bestreuen. 1 Esslöffel Butter in einem Bratentopf erhitzen und das Fleisch darin 10 Minuten rundherum braun anbraten. Die Hasenkeulen aus dem Topf nehmen.

Die Zwiebel in 5 Minuten im restlichen Bratfett braten. Lorbeerblätter und Apfelwein hinzugeben und die Soße um die Hälfte des Volumens einkochen lassen. Die Kaninchenkeulen und die Brühe hinzugeben und auf sehr kleiner Flamme 1 Stunde köcheln lassen, bis die Keulen weich sind.

Noch 1 Esslöffel Butter in einer Stielkasserolle zerlassen. Das Mehl unterrühren und das Ganze 5 Minuten kochen, bis es ein wenig Farbe annimmt. Die Keulen aus dem Bratentopf nehmen und die Schmorflüssigkeit zum Mehl gießen. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und die Soße wieder in den Bratentopf füllen. Crème fraîche hinzugeben und 10 Minuten auf kleiner Flamme einkochen lassen.

Je nach Geschmack Senf, Pfeffer und Salz hinzugeben. Die Kaninchenkeulen wieder in den Topf legen und noch einige Minuten erhitzen. Die Apfelspalten mit Zucker bestreuen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Apfelspalten darin braten, bis sie karamellisieren.

Die Kaninchenkeulen mit der Soße servieren. Herrlich mit knusprigem Brot und Butter!