Pulled Pork Wraps vom Iberico-Schweinenacken

Rezept 420 Minuten 6 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
_MG_3699 Social (1)

Zutaten

Andere Zutaten:

  • 1 EL Tabasco
  • Frischer Rotkohl, fein geschnitten
  • 12 St. Wraps
  • Mais
  • Dein Lieblings-Rub
  • Cacio É Pepe Saus (von Saus Guru)
  • Grillsoße

Bereitungsweise

Exklusives Rezept von PeetsBBQ

Vorbereitung:

Den Grill auf 110 Grad (indirekt) erhitzen.

Zubereitung:

Wenn der Grill die richtige Temperatur erreicht hat, die Kirschholzstückchen zwischen die heißen Kohlen legen. Ein Thermometer ins Fleisch stecken. Dann das Fleisch indirekt auf den Grill legen.

Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 63 Grad erreicht hat, vom Grill nehmen und in zwei Lagen Alufolie einwickeln. Achte darauf, dass das Thermometer im Fleisch bleibt. Dann das Fleisch erneut auf indirekte Hitze legen.

Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 93 Grad erreicht hat, vom Grill nehmen. Das Fleisch (in der Alufolie) in eine Auflaufform legen. Das Fleisch vorsichtig aus der Folie nehmen (in der Folie befindet sich nämlich eine Menge Fett). Dieses Fett auffangen, denn später werden wir noch einen Teil davon brauchen!

Das Fleisch erneut in eine Lage Alufolie einwickeln und das Ganze mit einem Geschirrtuch umwickeln. Das Fleisch 1 Stunde in eine Kühlbox legen.

In der Zwischenzeit kannst du den Rotkohl fein schneiden.

Nach 1 Stunde das Fleisch aus der Kühlbox nehmen. Und jetzt beginnt das „Pullen“! Aber Vorsicht: Das Fleisch ist wahnsinnig heiß! Wenn das Fleisch gepullt ist, ein wenig vom restlichen Fett hinzugeben. Dann noch ein wenig Grillsoße hinzugeben (ich habe die Original BBQ-Soße von Sauce Guru gewählt). Verwende aber nicht zu viel Soße und Fett, damit das Ganze nicht zu schmierig wird.

Wenn das Fleisch gepullt ist, geht es an den Wrap. Der Aufbau, ausgehend von der Mitte des Wraps: Cacio E Pepe-Soße und darüber der geriebene Käse, Rotkohl, Mais und dann das Pulled Pork.

Du liebst Käse? Dann gib ruhig noch mehr geriebenen Käse dazu.

Die hohen Seiten des Wraps nach innen falten und dann den Wrap einrollen. Den Wrap mit einem Cocktailspießchen befestigen. Sobald die fertig Wraps gerollt/gefaltet sind, kommen sie zurück auf indirekte Hitze auf dem Grill. Achtung: Jetzt muss die Temperatur des Grills auf etwa 160 Grad erhöht werden.

Wenn die Wraps eine schöne dunkelbraune Farbe haben, können sie vom Grill genommen werden. Und schon ist das Festmahl fertig!

Tipp vom Profi:

Halte den Grill möglichst geschlossen. Je konstanter die Temperatur, desto besser! Wenn die Temperatur über längere Zeit bei etwa 67 Grad bleibt: keine Panik! Diese Phase benötigt viel Zeit. Die Temperatur wird dann von selbst wieder steigen.

Beginne rechtzeitig mit der Zubereitung des Schweinenackens. In Alufolie und ein Geschirrtuch eingewickelt lässt sich der Schweinenacken in einer Kühlbox noch lange warm halten. Sobald deine Gäste eintrudeln, kannst du den Schweinenacken aus der Kühlbox nehmen und ihn zuerst präsentieren und danach unter dem begeisterten Beifall deiner Gäste fachmännisch pullen.

Manchmal dauert alles ein wenig länger als angegeben, aber wen kümmerts?!Hauptsache, es schmeckt am Ende.!