Wachtel am Spieß mit Pilav-Reis und Balsamico-Sauce

Rezept 180 Minuten 4 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
Kwartels met rijst. Insta Post

Zutaten

Sonstige Bestandteile:

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 250 g Basmati-Reis
  • 1 halbe Zucchini
  • 2 Handvoll geröstete Sojabohnen
  • 1 halbe weiße Zwiebel
  • 150 ml Balsamico-Essig
  • 1,5 Liter Hühnerbrühe

Bereitungsweise

Zubereitung:

Für die Wachtelmarinade zunächst Rosmarin, Thymian und Knoblauch fein hacken und zusammen mit 3 Esslöffeln Olivenöl in eine Schüssel geben. Noch einen Spritzer Zitronensaft, eine Prise Salz und 2 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben, kurz umrühren und schon ist die Marinade fertig und kann über die Wachteln gegeben werden. Die Wachteln aus der Verpackung nehmen, trocken tupfen und die Marinade mit den Händen auf den Wachteln verteilen. Eine Marinierzeit von 2 bis 4 Stunden ist dafür ausreichend.

Zubereitung:

Die Wachteln etwa 45 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen können. Für die Zubereitung am Spieß ist es am besten, die Holzkohle im hinteren Teil des Grills zu platzieren, damit keine Flammen entstehen, wenn Fett in die Kohlen tropft und das Fleisch verbrennen kann. Die Temperatur des Grills sollte etwa 150 Grad betragen. Die Wachteln sind aufgrund ihres geringen Volumens schnell gar, es dauert etwa 30 Minuten, bis die gewünschte Kerntemperatur von 72 Grad erreicht ist.

Pilav-Reis

Sobald sich die Wachteln am Spieß gedreht haben, kann der Pilav-Reis zubereitet werden. Zunächst 1 Liter Hühnerbrühe zum Kochen bringen und kleine Zucchiniwürfel in einer Pfanne mit Olivenöl, Pfeffer und Salz anbraten. In einer anderen Pfanne eine halbe gehackte Zwiebel in Olivenöl anbraten und 250 g Basmatireis dazugeben, einige Minuten lang umrühren und dann in die kochende Hühnerbrühe geben. Sobald der Reis gekocht und abgetropft ist, die gewürfelten Zucchini und die gerösteten Sojabohnen (diese können Sie im Supermarkt fertig kaufen) hinzufügen.

Balsamico-Sauce

Für die Balsamico-Sauce zunächst eine fein gehackte Zwiebel und eine Knoblauchzehe in Öl anbraten. Dann 0,5 l Hühnerbrühe dazugeben, aufkochen und leicht köcheln lassen. Dann können Sie 150 ml süßen Balsamico-Essig (von guter Qualität) hinzugeben und einkochen lassen, bis eine schöne Sauce entstanden ist. Wenn die Sauce an der Rückseite eines Löffels kleben bleibt, hat sie die richtige Dicke.

Profi-Tipp (optional):

Für einen besonderen Touch habe ich die Wachteln während der letzten 10 Minuten am Spieß mit einem Pinsel zweimal mit einer Mischung aus Balsamico-Essig und Honig beträufelt. Das kann dann eine Weile schön karamellisieren und gibt der Haut der Wachteln einen schönen süßen Geschmack.

Zum Schluss:

Zuerst den Pilaw-Reis auf die Teller verteilen, dann eine Wachtel dazugeben und mit einem Schuss Balsamico-Sauce abschließen. Genießen Sie das Gericht!

Dieses Rezept wurde in Zusammenarbeit mit NielsBBQ geschrieben.