Hero Banner Image

Filet Wellington

Das Filet Wellington: eines der beliebtesten Gerichte an den Feiertagen. Unser hochwertiges Rinderfilet kombiniert mit einer Duxelles und Blätterteig.

Wie bereitet man ein perfektes Filet Wellington zu?

Über die Geschichte weißt du jetzt Bescheid, und dein Lieblingsfilet von The Meatlovers ist jetzt verfügbar: Lasst uns diesen Winter etwas Wunderbares auf den Tisch zaubern! Mit unserem Rezept in Zusammenarbeit mit Meisterkoch Jonathan Zandbergen kann man nichts falsch machen. Das perfekte Filet Wellington, das du in dieser festlichen Jahreszeit selbst zubereitest!

Woher kommt der Name Filet Wellington? 

Ganz genau wissen wir es auch nicht, aber es geht das Gerücht um, dass das Filet Wellington von einem der Köche des britischen Generals, Staatsmanns und Premierministers Arthur Wellesley erfunden wurde. Er war Herzog von Wellington und trug den Spitznamen „Der Eiserne Herzog“. Er ist vor allem für seinen Sieg über Napoleon in der Schlacht von Waterloo 1815 bekannt. Bei einem Abendessen zu Ehren dieses freudigen Ereignisses wurde das Filet Wellington erfunden.  

Braten des Rinderfilets: das Herzstück des Filet Wellington

Der erste Schritt bei der Zubereitung eines Filet Wellington ist das Vorheizen des Ofens. Dies geschieht bei 220 °C. Dann eine Bratpfanne mit einer etwas Öl erhitzen. Wir beginnen mit der Basis und dem Herzstück des Filet Wellington, dem Filet. Das Filet bei schwacher bis mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten. Dann das Filet aus der Pfanne nehmen, etwas abkühlen lassen und zum Ruhen in den Kühlschrank legen. 

Zusammenstellen des Filet Wellington

Nach der Zubereitung der Duxelles ist es an der Zeit, das Filet Wellington zuzubereiten. Zunächst zwei Lagen Frischhaltefolie auslegen. Auf ihr bereiten wir das Filet Wellington zu. Wir beginnen mit dem Serrano-Schinken. Den Schinken in einem Rechteck dachziegelartig anordnen. Für die richtige Größe (damit das Filet vollständig mit Schinken umwickelt werden kann) muss das Rechteck dreimal so breit und dreimal so lang sein wie das Fleisch. 

Die Duxelles auf dem Schinken verteilen. Das Filet in die Mitte legen und mit dem Schinken und der Duxelles einwickeln. Die Ummantelung fest mit den zwei Lagen Folie umwickeln. Danach das „nackte“ Filet Wellington mit der Ummantelung wieder in den Kühlschrank stellen. 

Die äußere Ummantelung des Filet Wellington 

Jetzt kümmern wir uns um die äußere Ummantelung des Filet Wellington. Dazu zunächst etwas Mehl auf dem Arbeitstisch (oder deiner Arbeitsplatte) verteilen. Eine Lage Blätterteig der Länge nach ausbreiten. Das Filet aus der Folie nehmen und in die Mitte des Blätterteigs legen. Das Fleisch mit einer Überlappung von 1 Zentimeter fest einrollen. Die Ummantelung mit der Überlappung nach unten legen und den überstehenden Blätterteig abschneiden. Das Wellington dann wieder in den Kühlschrank stellen. Die zweite Lage Blätterteig ausbreiten und ein Muster machen, z. B. mit Hilfe einem Gitterroller. Natürlich kann man ein beliebiges Muster wählen. 

Ein Eigelb verquirlen. Das ummantelte Filet aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Ei bestreichen. Den gemusterten Blätterteig auf die Ummantelung legen und sauber abschneiden. Diese ebenfalls mit Eigelb bestreichen 

Backen des Filet Wellington

Zunächst das Filet Wellington 15 Minuten bei 220 °C backen. Dann die Temperatur auf 180 °C herunterschalten und weitere 20 Minuten backen. Ein Grillthermometer verwenden und überprüfen, ob das Filet Wellington eine Kerntemperatur von etwa 45 °C hat. Hat dein Wellington die richtige Kerntemperatur erreicht? Und hat es eine schöne goldene Kruste? Dann kannst du es aus dem Ofen nehmen. Das Wellington mindestens 10 Minuten ruhen lassen, bevor du es anschneidest. Das Fleisch kühlt noch einmal um etwa 10 Grad ab bis das Filet eine schöne, medium rare Konsistenz hat. Die genaue Backzeit deines Wellingtons hängt vom Gewicht des verwendeten Filetstücks ab. Je dicker das Fleisch, desto länger dauert es, bis es gar ist. Kontrolliere daher dein Filet Wellington regelmäßig und achte genau auf die Kerntemperatur. Nach der Ruhezeit kannst du dein Filet Wellington nach Herzenslust aufschneiden, die schöne rote Farbe deines perfekt gegarten Filetstücks genießen und schlemmen! Guten Appetit!