Entrecôte vom Black Angus mit Drillingen vom Grill

Rezept 70 Minuten 2 Personen Schwierigkeitsgrad:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten Produkte Bereitungsweise
_MG_4148-bewerkt-bewerkt

Zutaten

Andere Zutaten

  • Drillinge, ungeschält
  • Salat-Mix

Gewürze

  • Meersalz und Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Dill
  • La Chinata Paprikaperlen
  • Steakgewürz

Bereitungsweise

  1. Vorbereitung: Die Drillinge waschen. Das Fleisch eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es auf Raumtemperatur kommt. 
  2. Den Grill auf 150 Grad (indirekte Hitze) vorheizen. 
  3. Die Drillinge mit Olivenöl bestreichen und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Die Drillinge in eine Schüssel geben. Oregano und Dill hinzugeben. Alles gut vermischen.
  4. Mit einer Kuchengabel einige Löcher in die Drillinge stechen. Alle Drillinge zusammen in Alufolie einpacken (mach ein wirklich festes, dichtes Päckchen!). Dann die Drillinge etwa 1 Stunde indirekt auf den Grill legen. Behalte deine Kartoffeln aber gut im Auge, denn jeder verwendet natürlich verschieden große Kartoffeln.
  5. Wenn die Kartoffeln fertig sind, den Grill für indirektes Grillen vorbereiten. Jetzt machen wir uns ans Fleisch. In letzter Zeit brate ich Steaks meist in einer Bratpfanne oder Plancha. Die Außenseite wird dann nämlich knuspriger.
  6. Deshalb lege ich die Bratpfanne auf die Kohlen, sobald ich die Temperatur des Grills erhöhe. So wird die Pfanne so heiß wie möglich.
  7. Während der Grill immer heißer wird, kannst du dein Steak zubereiten. Das Steak mit ein wenig Olivenöl bestreichen und mit grobem Meersalz würzen. Wenn die Pfanne heiß genug ist, das Fleisch hineinlegen.
  8. Ich klopfe immer zuerst leicht auf die Fettschicht. Dadurch lösen sich Fette, die in der Pfanne bleiben und beim Braten schön vom Fleisch aufgenommen werden. Dann grille ich beide Seiten für etwa 2 Minuten. Auch das kann natürlich variieren. Deshalb schaue ich mich immer, ob die Außenseite schön braun ist. Wenn die Kerntemperatur von 55 Grad noch nicht erreicht ist, lege ich das Fleisch indirekt beiseite, damit es langsam die gewünschte Temperatur erreicht.
  9. Wenn das Fleisch die richtige Kerntemperatur hat, vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Wenn du das Fleisch sofort schneidest, verliert es nämlich den ganzen Fleischsaft.
  10. Nachdem das Fleisch ausreichend geruht hat, quer zur Faser schneiden. Jetzt gehts ans Anrichten! Ich habe zuerst den Salat-Mix mit einigen Paprikaperlen auf den Teller gelegt, darauf die Drillinge und in die Mitte das Fleisch.